28. August 2019
Stellenausschreibung Provenienzforschung

Die Stiftung Deutsches Optisches Museum besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Vollzeitstellen (40 Std./Woche) Provenienzforschung (m/w/d).

Im Rahmen der vollständigen Dokumentation, Erfassung und Erschließung der Sammlung des D.O.M. sollen zwei Provenienzforscher*innen eingestellt werden. Ihre Aufgabe ist die Überprüfung aller während der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) eingegangenen Sammlungsobjekte auf NS-verfolgungsbedingte Entziehung (sog. „NS-Raubgut“). Die Stellen sind zunächst für die Dauer von einem Jahr zu besetzen. Folgeanträge zur Weiterfinanzierung der Stellen sind vorgesehen.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.9.2019.

Hier finden Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei zum Download.