Dr. Ulrike Lötzsch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sammlungsmanagement und Digitalisierung

E-Mail:    ulrike.loetzsch@deutsches-optisches-museum.de
Telefon:  +49 3641 47 26 444

Dr. Ulrike Lötzsch studierte Erziehungswissenschaft, Informatik, Romanistik und Medienwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. 2013 erhielt sie ein Editionsstipendium des Landesgraduiertenkollegs „Protestantische Bildungstraditionen in Mitteldeutschland“. Bis 2014 promovierte sie mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung über nichtstaatliche schul- und gesellschaftsreformerische Initiativen der Frühaufklärung am Beispiel des Jenaer Kameralisten Joachim Georg Darjes (1714-1791). Danach war sie Koordinatorin des multiprofessionellen Teams an der Freien Ganztagsschule Milda und arbeitete freiberuflich im Auftrag des Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden, des Stadtmuseums Jena sowie der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen in Erfurt. 2017-2018 leitete sie das Projektbüro der Ausstellung zum Thüringer Themenjahr 2018 in Pößneck „Erlebnis Industriekultur – Innovatives Thüringen seit 1800“. Im November 2018 trat Lötzsch ins Team zur Neukonzeption des Deutschen Optischen Museums ein.